Nur ungelesene Themen anzeigen   

Forum-Navigation
Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Sonja's Kochideen

Findus Chäsplätzli mit Bimi- Stängelbroccoli und Kürbiswürfeln. Leicht überschneit mit angerösteten Mandelnblättchen.

Lachstranche pochiert mit Bohnen und Knusperkartöffelchen.

Ein Kochrezept von Sonja Weber

Bohnen wie gewohnt vorbereiten und andämpfen mit etwas roten Zwiebeln, eventuell einer Spur Knoblauch und einigen getrockneten mediteranen Kräuter machen sich auch gut. Nett sind auch einige Cherry-Tomätchen als Farbtupfer.  Kleine ganz neue zarte Kartoffeln kochen wie „Gschwelti“ nachher zum knuspern in einer Mischung von warmen Olivenöl und goldgelb angeröstetem Panko drehen bis die Kartoffeln schön überall überzogen sind. Ein paar Flöckchen Fleur de Sel machen sich gut darauf.  Die Lachstranche in einer Mischung von neutralem Öl und Theryakisauce pochieren. Das heisst unter dem Siedepunkt ganz sanft garen. So bleibt er saftig. Einige Umdrehungen aus der Pfeffermühle sind sicher gut. Auf Teller nett anrichten, ein kleiner Dillzweig sieh nett aus und kann mit dem Fisch mitgegessen werden.  E Guete und viel  Spass beim Nachkochen.

Italienisch kochen einmal ohne Fleisch.

Orecchiette con Puntarelle.

 

Orecchiette nach Packungsanweisungen zubereiten

 

Puntarelle, ein bekanntes italienisches Bittergemüse, das in die Familie der Zichorien gehört, gut waschen, klein schneiden ca. in der Grösse der Pasta. In Olivenöl andämpfen, mit etwas Salz würzen. Das Gemüse darf noch knackig sein.

 

Pasta und Gemüse mischen und auf angewärmten Tellern anrichten. Ein oder zwei Umdrehungen aus der Pfeffermühle, einige Tropfen Olivenöl oder wie der Italiener sagt: un filo d`olio, ein Faden Öl darüber. Und natürlich Parmigiona dazu.

 

Weil das Ganze aber eher farblos ist....dazu

Insalata tre colori. In den italienischen Nationalfarben.

Tomaten, Mozarella und Rucola grob schneiden mit Olivenöl und Condimento bianco und etwas Salz mischen. Einige grüne Oliven dürfen auch dabei sein.

 

Buon appetito.

Kleiner Tip!! Falls jemand mit Bittergemüse gar nichts anfangen kann...

es geht auch mit Broccoli, Fenchel, Krautstiele.

 

Text und Fotos von Sonja Weber

 

Frühling auf dem Teller

Eine Idee von Sonja Weber

Gebackener Camembert auf einem Beet aus Ruccola und Löwenzahn.

Mit einem Dressing aus Olivenöl Zitronensaft und Abrieb ganz wenig Salz und einige Umdrehungen aus der Pfeffermühle.

Dazu passt etwas Ciabatta.

 

Pouletschenkel–Steak mit gebratenem Trevisano, Tomaten und grünen Spargelspitzen.

Pouletschenkel-Steak gut würzen und sanft braten. Immer daran denken: Geflügel immer gut durchbraten!

Trevisano entweder mit Olivenöl bepinseln und auf den Grill, oder in die Bratpfanne legen. Leider verliert er seine schöne rote Farbe, aber der würzig leicht bittere Geschmack bleibt erhalten. Ganz zuletzt einige Tropfen Zitronensaft darüber ist sicher nicht verkehrt.

Zwei, drei halbierte kleine Tomaten dürfen gemütlich mitlaufen. Spargelspitzen in wenig Salzwasser ziehen lassen. Und wenn sie sich dann einige Sekunden in warmer Butter drehen können sind sie perfekt. Ein paar Umdrehungen mit der Pfeffermühle sind genau richtig dazu. Das ganze Gemüse freut sich auch auf einige Flocken Fleur de sel.

Foto und Text von Sonja Weber

 

Gebratene Crevetten mit Linguine.

Bunter Salat „Tour de Gmüesfach“

Crevetten leicht würzen und sanft in wenig Öl anbraten. In der Zwischenzeit die Linguine nach Packungsanleitung al dente garen und tropfnass mit den Crevetten in der Pfanne mischen. Und auf warmen Tellern anrichten. Farbe geben Minitomatenschnitze und Minizitronen. Einige Umdrehungen aus der Pfeffermühle sind sicher nicht schlecht.

Dazu einen bunten Salat mit „Fundsachen“ aus dem Gemüsefach. Gurken, Tomaten, Oliven und Peperoni etc.  Alles in die ungefähr gleiche Grösse schneiden. Mit Olivenöl, Zitronensaft und Abrieb mischen, etwas Salz und Pfeffer dazu.

Fotos und Text von Sonja Weber

 

Lauwarmes Siedfleisch mit Salat.

Siedfleisch, (die Basler sagen Suppenfleisch) wie gewohnt zubereiten. Dazu gibt es einen „Was gerade da ist- Salat“. Bei mir waren es Tomaten, Gurken und gelbe Peperoni.

Es kann aber auch, Kartoffeln, grüne Bohnen Radisli-Salat sein.   Oder etwas mexikanisch, rote Kidneybohnen und Mais- Salat.   Kleiner Tip für die das Siedfleisch, etwas getrocknete Steinpilze mitkochen.

Oder asiatisch, einige Kaffirlimettenblätter etwas Ingwer und einige angequetschte Lemon-Gras-Stängel.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Foto und Text von Sonja Weber